Menü

2016 Review

1. Januar 2017

Hallo ihr Lieben,

Die Zeit zwischen den Jahren nutze ich gerne um das Jahr zu reflektieren. Was lief bei mir gut, was nicht so gut und warum?
Das Ergebnis meiner Überlegungen möchte ich euch hiermit mitteilen.
Mich interessiert, ob ihr jedes Jahr auch reflektiert und eure Gedanken aufschreibt? In welcher Form schreibt ihr sie auf?

Ich habe die letzten Jahre einen fliessenden Text geschrieben, habe für 2016 jetzt aber mich für diese Auflistung entschieden, da diese Form zu dieser Zeit besser passte.

Ich wünsch euch was!

Eure Serey

Was hast du im Jahr 2016 erreicht?
Ich war 3 Monate in London und habe insgesamt zwei 3-monatige Praktika absolviert.
Ich war habe Salsa tanzen gelernt, war sogar à la Flashmob auf dem Piccadilly Circus.
Ich bin 100% vegan geworden (April 2016) und schaue nicht zurück.
Ich habe mehr über vegane Alternativen herausgefunden und probiert (Highlight: Frozen Yogurt.)
Ich bin umgezogen und habe nachmehr ausgemistet. Bin habe mich mehr Richtung Minimalis bewegt.
Ich gab regelmäßig Sachen ab, für Lau oder gegen Geld.
Ich bin regelmäßig gelaufen (1x die Woche).
Ich habe mit Happy Bootcamps im April in London angefangen, es nach Deutschland gebracht und es mehr als alle 2 Wochen durchgezogen.
Ich habe insgesamt regelmäßig Sport gemacht und konnte Muskeln aufbauen und Fett verlieren – Mein Gewicht blieb (ca. 52 kg).
Ich habe zum ersten Mal Saftfasten gemacht (24 Stunden lang).
Ich habe meine ersten 100 Online Klienten erreicht.
Ich war bei einigen Meetup-Treffen in Heidelberg und habe Kontakte geknüpft.
Ich habe Simon kennengelernt.
Ich habe über 240 Miracle Mornings durchgezogen.
Ich habe mir jeden Tag Ziele gesetzt.
Ich schrieb bis auf wenige Tage jeden Morgen in mein Dankbarkeitstagebuch.
Ich habe angefangen zu meditieren.
Ich habe angefangen ruhiger zu werden und mal tief durchzuatmen, um einen klaren kopf zu bewahren und kleine Schritte eins nach dem anderen zu gehen.
Ich habe einen Youtube channel angefangen und für volle Monate 3 Monate täglich ein Video hochgeladen – danach sporadisch mindestens ein video pro Monat und habe jetzt 71 Abonnenten (30. Dezember 2016).
Ich habe mehr als 2 Monate lang täglich Instagram Bilder gepostet, mehr als 3 Monate alle 2-4 Tage. Von August – Dezember 2016 postete ich nur 4 Bilder.
Ich führte mehre Monate (Frühling, Sommer) nahezu täglich Snapchat und Insta Stories. Meine Follower bei Instagram sind auf stegige 300+ gestiegen.
Ich konnte meinen Praktikumsbericht ohne Tränen abgeben (Insider Wissen: Ich bin miserabel wenn es um Abgabe Termine geht – ich geriet vorher immer in immensen Stress und anschließenden Tränen – ich arbeite dran).
Ich habe mir einen Apple MacBook Pro mit Touchbar gekauft – Es ist das finanziell teuerste was ich mir jemals im Leben geholt habe.
Ich habe über Steuern und Versicherungen gelernt und mich zweimal beraten lassen.

Was wolltest du erreichen, hast es aber nicht geschafft?
Ich wollte einen Halbmarathon laufen.
Ich wollte meine eigene Webseite „fertig“ machen.

Warum hast du es nicht geschafft? Was hat dich ausgebremst?
Mein Fuß/Bein hat nach Woche 4/5 angefangen wehzutun – ich hatte gerade geschafft 80 Minuten am Stück zu laufen – und ich musste pausieren. Als es wieder besser ging habe ich wieder angefangen, aber auch der Schmerz kam wieder, so dass ich mein regelmäßiges Laufpensum auf einmal pro Woche beschränkt habe.
Bei meiner Webseite habe ich auf externe Hilfe gewartet und hatte Probleme mit der Domain- und Dosting-Übertragung, weil mein Ex-Freund diese Seite besaß. Außerdem habe ich nicht geschafft, Texte für meine Webseite zu schreiben etc. (Hallo, Prokrastination).

Worin bestanden deine größten Enttäuschungen und/oder Herausfoderungen?
Mein Ex hat mit mir am 1. Abend, nachdem ich aus London wiedergekommen bin, mit mir Schluss gemacht.
Ich war im Juli wohnungslos.

Was musst du tun, damit deine Enttäuschungen und Herausforderungen dich im nächsten Jahr nicht weiter behindern?
Meditieren. Auch mal ausheulen. Schreiben. Musik machen – Singen, Klavier/Gitarre spielen. Wieder an Liebe glauben. Vertrauen. Glauben.


Kontakt


Serey Mao

Musiktherapie & Coaching

Telefon +49 (0) 157 / 704 27 733
eMail serey(at)sereymao.com
10435 Berlin, Deutschland